Flamenco


 In unseren Flamenco Kursen arbeiten wir an Choreographien, Technik, Darstellung, Rhythmus und Musiktheorie, während wir auch Musik mit der Stimme, der Gitarre, den Kastagnetten, den Palmas (Klatschen) machen, sowie mit der Perkussion von unseren Füßen.

 

Der “ursprüngliche Flamenco” ist weit mehr als “nur” eine Form der Kunst, er ist unmittelbarer Ausdruck des Lebens: gewaltsam, schonungslos und ergreifend – entstanden in einer Welt, die beherrscht wurde von Inquisition, Unterdrückung, Armut und Leid: der Welt der Gitanos (Zigeuner). Sie kamen gegen Ende des 15. Jahrhunderts von Indien über Ägypten und weitere arabische Länder nach Andalusien.

 

Ihre Musiker übernahmen bald verschiedene Elemente der stark von maurischen und hebräischen Einflüssen geprägten andalusischen Musik, vereinigten sie mit ihrem traditionellen Liedgut und begründeten so jenen Still, der uns heute als Flamenco geläufig ist.